Menu Close

Selbsttest zur Smartphone-Nutzung

Wie sehr wird unser Alltag durch das Smartphone beeinflusst? Der Selbstest «ReSeT», der Universität Duisburg-Essen und der Landesanstalt für Medien NRW, schildert zwölf Alltagssituationen und stellt jeweils drei mögliche Reaktionen zur Auswahl. Dabei gibt es keine richtigen oder falschen Antworten. Der Test wurde im Rahmen eines Forschungsprojekts entwickelt, welches das Ziel hatte, die Internetnutzungskompetenz der Jugendlichen zu unterstützen.

Die Fragen können von Sekundarschülerinnen und -schülern gut bearbeitet werden. Der Selbsttest regt zum Nachdenken und Diskutieren in der Klasse an, denn die geschilderten Situationen sind vielen von uns hinlänglich bekannt. Es bietet sich an, damit einzelne Aspekte des Kompetenzbereichs «MI 1.1 Leben in der Mediengesellschaft» zu bearbeiten.

Am Ende des Fragenkatalogs erhält man ein Feedback zur eigenen Smartphone-Nutzung. Dieses erfolgt in Form einer Einstufung innerhalb einer Punkteskala von 0 bis 120. Je weniger Punkte, desto stärker wird der Alltag durch die Nutzung des Smartphones beeinflusst. Neben der Onlineversion steht auch eine Kopiervorlage des Selbsttests zur Verfügung.

«Darüber hinaus ist der Test kein diagnostisches oder therapeutisches Testinstrument im klinischen Sinne. Vielmehr geht es darum, sich sein persönliches Handyverhalten vor Augen zu führen und es hinsichtlich eigener Maßstäbe zu beurteilen.»

Bild: Screenshot www.medienanstalt-nrw.de

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.